Versöhnungscoaching

Manchmal ist der Graben zwischen einem selbst und der anderen Person riesig und belastend und es gibt keine Möglichkeit, sich direkt mit dieser Person auseinanderzusetzen. Vielleicht weil diese dazu nicht zur Verfügung steht, weil sie womöglich nicht mehr erreichbar oder sogar verstorben ist. Dennoch wirken solche Unstimmigkeiten oft noch weiter und lassen einen einfach nicht zur Ruhe kommen. In solchen Fällen ist das Versöhnungscoaching eine gute Methode, um wieder Licht ins Dunkel zu bringen:

Rika F. hat sich mit ihrer Schwester so entzweit, dass die beiden weder miteinander telefonieren noch sonstigen Kontakt haben. Dabei ist ihr die Schwester eine sehr wichtige Person und bislang ein großer Rückhalt in ihrem Leben gewesen. Rika ist sehr verunsichert, wie sie mit der Situation umgehen soll. Es vergeht kein Tag an dem sie nicht daran denkt und darunter leidet.

Im Versöhnungscoaching nimmt eine Puppe stellvertretend die Rolle der Schwester ein. Im Gespräch hört sie zu und ihre Antworten lassen erkennen, dass sie versteht, was Rika zu Schaffen macht. Dieses Verstehen erleichtert. Immer mehr lässt die Anspannung bei Rika nach.

Wenn die völlige Entspannung erreicht ist, kann die Puppe dann noch ihre Sicht der Dinge auf einfühlsame und verständnisvolle Weise darlegen. Das hilft sehr oft, die Situation noch besser nachvollziehen zu können.

Gegen Ende des Coachings sind alle Vorbehalte bei RIka abgebaut und ihre Liebe für ihre Schwester nimmt wieder den gebührenden Platz in ihrem Herzen ein.